Tauschen des Festplattencontrollers (Paravirtual) bei einer virtuellen VMWare Maschine

Neulich wollte ich den Festplatten-Controller bei einer VM tauschen von LSI auf Paravirtual. Damit dieses gelingt geht man wie folgt vor:

  1. Eine neue zusätzliche Festplatte der VM hinzufügen (z.B. 10 MB)
  2. Als SCSI Knoten einen neuen Hauptknoten auswählen (z.B. 1:0 oder entsprechend höher)
  3. Typ des Controller auf Paravirtual stellen
  4. Windows installiert die Treiber und sollte den Paravirtual-Controller unter der Systemsteuerung anzeigen
  5. Erstellen eines Snapshots
  6. Herunterfahren der Maschine
  7. Den zu veränderden Controller auf Paravirtual umstellen
  8. Die VM wieder hochfahren
  9. Windows sollte normal hochlaufen, wenn das der Fall ist, dann kann die zusätzliche Festplatte entfernt werden und der Snapshot ebenso.
  10. Tritt ein Fehler / Bluescreen oder ähnliches auf, dann schaltet man die VM wieder aus, stellt den Controller zurück und setze den Snapshot zurück, dann ist die VM wieder mit altem Controller lebensfähig.

Viel Spaß beim ausprobieren.

Dieser Beitrag wurde unter VMWare abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.